Wärmepumpe

Bei der Wärmepumpen-Heizung wird die kostenlose Energie aus der Umgebung genutzt. Die Wärmequellen sind Luft, Erde oder Grundwasser. Mit 1 kWh elektrischer Energie transportiert eine Wärmepumpe zwischen 2 und 5 kWh Wärme auf ein höheres Temperaturniveau.

 

Funktionsprinzip einer Wärmepumpe

 


 

Luft-Wasser-Wärmepumpe

 

Wenn man die Energie aus der Luft bezieht, spricht man von einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Bei Umbauten und Sanierungen stossen die flexiblen Luft-Wasser-Wärmepumpen auf grosse Nachfrage. Diese lassen sich auch mit Solartechnik für die Stromzufuhr kombinieren.

 

Schema Luft-Wasser-Wärmepumpe

 


 

Sole-Wasser-Wärmepumpe

 

Wird die Wärme aus dem Erdreich gewonnen, so spricht man von einer Sole-Wasser-Wärmepumpe. Aber auch die Wärme des Grundwassers kann genutzt werden. Bei dieser Variante handelt es sich um eine Grundwasser-Wärmepumpe. Bei diesen beiden Wärmepumpen muss eine Erdsondenbohrung durchgeführt werden. Dazu ist ein geologisches Gutachten obligatorisch.

                                                                        

Schema Sole-Wasser-Wärmepumpe

Grundwasser-Wärmepumpe

 

 

Knörr AG
Schlossgasse 4
5723 Teufenthal

Tel. 062 776 12 22

kontakt@knoerr-ag.ch

 

powered by webagentur.ch | Impressum